Aktuelle Regeln zur Eindämmung des Coronavirus

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 5 für den Freistaat Thüringen vom 18. Februar 2022 wurde die „Thüringer Verordnung zur Anpassung der Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den organisierten Sportbetrieb" vom 10. Februar 2022 veröffentlicht.

 

Inhaltlich sind wichtige Regelungen unter anderem:

 

  • § 8 ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO enthält die Regelungen zum angepassten vereinfachten Infektionsmonitoring und dem neuen Meldeverfahren im SIS.

  • Nach § 22 ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO hat weiterhin eine wochenweise Einschätzung des Infektionsgeschehens im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 an den Schulen zu erfolgen, um daraufhin erforderliche abgestufte Maßnahmen entsprechend der §§ 23 bis 25 ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO umzusetzen zu können.

  • Der Unterricht in der Schule (Präsenzunterricht) ist weitestgehend zu ermöglichen. Für Abschlussklassen hat dieser grundsätzlich stattzufinden.

  • In § 27 ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO wird weiterhin die Pflicht zur Verwendung einer qualifizierten Gesichtsmaske im Schulgebäude, auch während des Unterrichts sowie das Betretungsverbot bei Verweigerung der Verwendung der qualifizierten Gesichtsmaske geregelt.

  • In den §§ 31 bis 33 ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO wird die weiterhin verpflichtende Testung im Schulbereich geregelt.

 

Die ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO gilt unmittelbar für den Zeitraum vom 21. Februar 2022 bis 19. März 2022, ohne dass es des erneuten Erlasses einer Allgemeinverfügung seitens des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport bedarf.
 

Mit freundlichen Grüßen
 


Ina Stade
Schulleiterin

Zurück