Tagesseminar der 13. Klassen des an der VHS Suhl zum Thema "Von Islamisten und anderen Extremen"

Wir, die Klassenstufe 13 des SBBZ Suhl/Zella-Mehlis (des beruflichen Gymnasiums), bereiten uns zurzeit auf das Abitur vor. Für das Fach Deutsch gibt es dazu das Rahmenthema "Nichts ist stiller als eine geladene Kanone" von Heinrich Heine.

 

Um dafür viel Nachdenken möglich zu machen, meldeten unsere Deutschlehrerinnen uns für ein Tagesseminar zum Thema "Von Islamisten und anderen Extremen"  am 4. September 2014 an, das die Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit der VHS Suhl extra für Jugendliche organisiert hatte. Hierfür wurden vier Experten auf den Gebieten Extremismus (Peter Orzechowski), Islamismus (Dr. Marwan Abou-Taam), Wutbürgertum (Wilhelm Dietl) und NSU (Andreas Förster) eingeladen. Durch die anspruchsvollen Lesungen führten uns Dr. Paul Pasch und Dr. Margot Metzner.

 

Den Presseartikel kann man hier als PDF einsehen:

Zurück