"Rundkurs Junge Fahrer" - Verkehrserziehungstag

Die Verkehrswacht Suhl e.V. führte am 17. Juni 2015 den tratitionellen "Rundkurs Junge Fahrer" durch. 12 Teams (Fahrer und Beifahrer) aus 10 Klassen unserer Schule stellten sich dieser Aufgabe. Es sollte eine Fahrstecke von ca. 30 Km mit Erledigung der 6 Stationen auf der Strecke in maximal 90 Minuten ab Start zurück gelegt werden.

Nach der Eröffnung im Schulteil Zella-Mehlis starteten die Teams in ihren eigenen Autos im Abstand von 10 Minuten. Nach kurzer Fahrt zum Gebäude Industriepark Böhm wurde der erste Test - Einparkübungen - unter Leitung von "VerkehrsAusbildungEichorn" durchgeführt.

Auf dem Weg zur DEKRA – Niederlassung, Pfütschbergstraße 1 unterzogen sich die Fahrer einer Verkehrskontrolle der Landespolizeiinspektion Suhl.
 
Im DEKRA-Gelände führten Herr Rudloff und Prüfer der DEKRA den Beleuchtungs-Check an jedem Fahrzeug durch. Fahrer und Beifahrer kämpften am Bremssimulator um kurze Reaktionszeiten.

Weiter fuhren die Teilnehmer über die Autobahn A 73, Autobahnabfahrt Suhl-Zentrum zur Feuerwehr Suhl-Mitte. Hier prüften Mitglieder der Bergwacht Goldlauter die Kenntnisse der Teams zur Ersten Hilfe.

Auf dem Feuerwehrgelände zeigten die Fahrer und Beifahrer im Gurtschlitten ihre körperliche Fitness.

Durch die Stadt Suhl ging es unter Einhaltung aller Verkehrsregeln zurück zum Berufsbildungszentrum. Am Infostand im Eingang der Schule erfolgte die Zeitnahme.

Damit war der Rundkurs für die Teams noch nicht beendet. Auf dem Schulgelände waren Überschlagsimulator, Fahrsimulator, Motorradsimulator, Reaktionstestgerät, Rauschbrillenparcours und Wissenstest zu bewältigen.

Am Ende standen die Sieger fest:
1. Platz Team 12PS   Florian Patzenhauer und Tobias Gunkel
2. Platz Team 14BFB Christoph Boltersdorf und Moritz Dietel
3. Platz Team 13G2   Florian Schorr und Fritz Leipold

Auch mehrere Klassen nutzten die Stationen auf dem Schulgelände.

Wir bedanken uns bei allen unterstützenden Firmen und Institutionen. Die einhellige Meinung der beteiligten Teams und Klassen:  "Wir sind an Erfahrungen reicher."

Zurück