Fahrsicherheitstraining der 11K1 in Eisenach Kindel

Wir, die Klasse 11 K1 des Schulteils Zella-Mehlis nahm am 03.03.2014 ab 09:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit am Fahrsicherheitstraining in Eisenach am Flugplatz Kindel teil.

Das Fahrsicherheitstraining dient der Optimierung unserer Fahrsicherheit.

Das Fahrsicherheitstraining begann mit einem Theorie-Teil, der die physikalischen Kräfte, die auf das Personenkraftfahrzeug wirken, anhand von detaillierten und qualitativ hochwertigen Skizzen verdeutlichte.

Im Anschluss versuchten wir, das theoretisch erlernte Wissen bestmöglichst in die Praxis umzusetzen. Dies gelang dem einen oder anderen immer besser.

Die Praxis begann mit einem Slalomkurs, um die Fahrzeug- und fahrwerkstechnische Dynamik bei relativ geringen Geschwindigkeiten um die Kegel herum zu erproben.

Danach folgte die Gefahrenbremsung bei einem Fahrbahnuntergrund mit geringerem Haftreibungswiederstand. Zusätzlich  kam hinzu, dass die Fahrbahn mit einer haftreibungssenkenden Flüssigkeit (Wasser) bewässert wurde.

Unser Top-Klassenleiter, Herr Behlert, befasste sich inzwischen mit der überaus wichtigen Aufgabe - pünktlich zur Mittagszeit - die physisch und psychisch entkräfteten Teilnehmer mit äußerst leckeren Bratwürsten zu stärken.

Mit einem vollen Magen und einem gestärkten Geist traten die Teilnehmer zur letzten Aufgabe an: die Gefahrenbremsung mit Ausweichen um das plötzlich aufgetretene Hindernis herum. Die Schwierigkeit lag darin, während der Gefahrenbremsung bei getreten Kupplungspedal von der Bremse runter zu gehen, um mit maximaler Seitenführungskraft um das Hindernis herum zu lenken.

Das Fahrsicherheitstraining war zur Freude der Teilnehmer sehr informativ und spaßig gestaltet.

Und so fuhren wir fahrsicherheitstrainiert in die Welt hinaus.
Klasse 11K1 (KFZ-Mechatroniker)

Zurück