Berufliches Gymnasium

Ausbildungsziel:

allgemeine Hochschulreife nach drei Schuljahren
(11. - 13. Klassenstufe)

Fachrichtungen:

  • Wirtschaft
  • Gesundheit und Soziales
  • Technik mit Schwerpunkten Daten- und Informationstechnik

Aufnahmevoraussetzungen:

Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss

 

Für Schüler mit Realschulabschluss:

  • Note "gut" in den Fächern Deutsch, Mathematik, erste Fremdsprache und Wahlpflichtfach
  • Bei Nichterreichen der Noten ist die Vorlage einer Empfehlung der abgebenden Schule für den Bildungsgang "Berufliches Gymnasium" oder ohne Empfehlung die erfolgreiche Teilnahme an der Aufnahmeprüfung erforderlich.

Für Schüler vom Staatlichen Gymnasium:

 

Realschulabschluss ohne spezielle Leistungskriterien (bestandene BLF)

 

Ausbildungsinhalte in der Einführungsphase (Klasse11):

Stundentafel für die jeweiligen Fachrichtungen

Fach FR Technik FR Wirtschaft

FR Gesundheit
und Soziales

Deutsch 3 3 3
fortgeführte Fremdsprache 3 3 3
Fremdsprache * 3/5 3/5 3/5
Betriebswirtschaftslehre 1 - -
Sozialkunde / Wirtschaftsgeografie - 1 -
Sozial- und Rechtskunde - - 1
Geschichte 2 2 2
Mathematik 4 4 4
1. Naturwissenschaft (Biologie) 2 2 2
2. Naturwissenschaft (Chemie) 2 2 2
Technik 4 - -
Wirtschaft - 4 -
Gesundheit - - 4
angewandte Technik 2 - -
Volkswirtschaftslehre - 2 -
Sozialwissenschaft - - 2
Berufliche Informatik 2 2 2
Sport 2 2 2
Religionslehre/Ethik 2 2 2
Seminarfach 1 1 1
Wahlpflichtfach ** 1 1 1

 

* Ist die Fremdsprache eine in der Klassenstufe 11 neu begonnene Fremdsprache, wird sie mit 5 Wochenstunden unterrichtet, ansonsten mit 3 Wochenstunden (siehe auch Absatz Fremdsprachen)

** Das Wahlpflichtfach dient der Ergänzung und Vertiefung des Pflichtunterrichts und /oder der Vorbereitung des Unterrichts in der Qualifikationsphase

 

Ausbildungsinhalte in der Qualifikationsphase (Klassen 12 und 13):

Die genaue Stundentafel der Qualifikationsphase für die jeweilige Fachrichtung kann der Schulordnung für das berufliche Gymnasium entnommen werden. Diese finden Sie in der Anlage zur Thüringer Schulordnung für das berufliche Gymnasium (ThürSObG).

Fremdsprachen:

Schüler mit nur einer Fremdsprache beginnen in der Einführungsphase mit der zweiten Fremdsprache im Anfängerkurs mit erhöhter Stundenzahl nach §§ 4, 16, 18  ThürSObG

Wege nach der Ausbildung:

Studium an einer Fachhochschule, Hochschule oder Universität in jeder Studienrichtung

Anmeldung, erforderliche Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben (unter Angabe der Fachrichtung)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Halbjahreszeugnisses der Klassenstufe 10, ggf. Empfehlungsschreiben
  • Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

weitere Informationen:

  • Terminvereinbarung mit der Oberstufenleitung im Schulteil Suhl
  • Tag der offenen Tür : dritter Samstag im Januar (21.Januar 2017)
  • Anmeldewoche für das Schuljahr 2017/18: 06.03. - 11.03.2017 
  • geltende Gesetze, Verordnungen, Vorschriften:
    ThürSchulG (Stand: 20.12.2010), ThürSObG (Stand: 07. Juli 2011), Anlage 6 der Verwaltungsvorschrift zur Organisation des Schuljahres 2014/2015 (VVOrgS1415)
  • Seminarfacharbeit: schulspezifische Gestaltungsrichtlinien und Gestaltungshilfe für MS Word